HOW TO: Professionelle Instagramfotos & die Wahrheit hinter dem perfekten Instagramfoto

21 Januar



Hey ihr Lieben,
ich glaube ihr alles kennt es wenn ihr durch Instagram scrollt, seht ihr bei vielen massenweiße perfekt aufeinander abgestimmte Fotos, von den schönsten Orten der Welt... und ich glaube jeder weiß mittlerweile das bei Instagram der Fokus nicht mehr auf Momentaufnahmen oder gelegentliche Schnappschüsse gelegt ist, sondern eher auf das perfekt abgestimmte Foto!

Ich glaube besonders den Anfängern fällt es schwer damit klarzukommen, denn du versucht deine Idee vom besten Foto umzusetzen und stehst am Ende völlig ratlos da, weil es einfach nicht klappen möchte. Hierfür habe ich heute die Wahrheit hinter den perfekten Instagramfotos aufgedeckt...

1. Inspiration

Bevor das perfekte Foto geschossen ist, braucht man erst einmal eine Art Plan, wie sein Bild überhaupt aussehen soll. Das A und O hierfür ist sich Inspirationen zu holen, egal ob in Modezeitschriften, in der Natur oder in der Inspirationsquelle schlecht hin, nämlich INSTAGRAM... hier könnt ihr unter den verschiedensten Hashtags, je nach Themengebiet oder auf Insposeiten suchen. Mein persönlichen Favorites hierfür sind @americanstyle & @kissinfashion.

2. Hintergrund bzw. Location

Als nächstes solltet ihr euch Gedanken über den Ort machen, wo ihr das Foto machen möchtet. Soll es irgendwo draußen in der Natur sein oder doch lieber drinnen auf eurem Bett. Nehmen wir als Beispiel ihr wollt ein Foto draußen vor einen schönen Gebäude machen, dann wäre es sinnvoll das ihr Klamotten tragt die im gleichen Farbschema sind oder wollt ihr ein Foto vor einem einfarbigen Hintergrund machen, wäre es sehr gut, wenn ihr mit euren Klamotten aus dem Bild herausstecht ☺️.



3. Frisur & Make up

Hier würde ich euch raten, dass ihr wie schon oben erwähnt euch Klamotten raussucht die zu eurem Hintergrund passen. Außerdem würde ich je nach Foto die Haare offen lassen oder zusammenbinden. Denn zu einen Kleid gefallen mir offene oder halboffenen Haare besonders gut - das ist aber jeden selbst überlassen.

4. Position

Besonders bei Flatlays oder Essensfotos ist es wichtig das ihr eine Positionen findet um alles perfekt in Szene zu setzten. Denn gerade bei solchen Bilder können ein paar Zentimeter viel bewirken. Deswegen würde ich raten lieber mehr Fotos zu machen, bis das beste dabei ist 😀.

5. Licht

Das wichtigste was bei Fotos eigentlich mit zu beachten ist, ist die richtige Helligkeit... am besten ist es natürlich wenn ihr alle eure Fotos bei Tageslicht oder Sonnenschein macht... aber da leider nicht jeden Tag super tolles Wetter ist, wird das wohl nichts werden... ihr könnt euch natürlich Softboxen kaufen, dann habt ihr immer perfektes Licht. Allen anderen würde ich empfehlen sich in Richtung der Lichtquelle zu richten, da dort das Licht intensiver ist...

6. Die Bearbeitung

Ich glaub jeder von uns (inklusive mir 😅) weiß das er nicht auf jeden Bild top gestylt, ohne Augenringe und kleine nervige Pickelchen auf, weswegen jeder Instagrampofi weiß die Bearbeitung ist das halbe Foto... auch ich nehme Fotos die nicht perfekt sind, da ich weiß das ich sie mit ein wenig Bearbeitung zu einen (fast) perfekten Foto machen kann. Meine liebsten Bearbeitungsapps sind hierfür Facetune, Lightroom & VSCO. Wobei ich für Anfänger VSCO sehr empfehlen kann, da die App sehr einfach zu bedienen ist!






eure



You Might Also Like

0 Kommentare

Follow

INSTAGRAM